Biogasanlage

Biogassystem

Biogasanlage

unsere Biogasanlage funktioniert wie folgt:
Unsere Gülle und das angelieferte organische Material wird 2x pro Woche in einer Vorgrube vermischt und danach täglich 2x automatisch zu der bereits vorhandenen Masse in den Fermente gepumpt.
Ebenso wird täglich die gleiche Menge vergorener Masse aus dem Fermenter in den Nachgärer gepumpt.
der Vorgang im Fermenter ist vergleichbar mit dem Prozess eise Kuhmagens: Das organische Material wird vergoren, dabei entsteht Methangas (Biogas). Dieses wird im Gasmotor verbrannt, dadurch wird der Generator angetrieben und es entsteht Strom (BHKW – Blockheizkraftwerk)
Zur optimalen Ausnutzung und Vergärung der Biomasse hat unsere Anlage einen zweiten Fermenter (Nachgärer), welcher im Winter auch als Endlager genutzt wird. Nach ca. zwei Monaten ist dieser Prozess abgeschlossen und die Masse kann in ein Endlager gepumpt werden, damit se bei Bedarf als wertvoller Dünger auf die Felder verteilt werden kann.
Biogas verbrennt klimaneutral, da das entstehende CO2 vorher von Pflanzen aus der Luft gebunden hat.

Unsere Biogasanlage weist einen hohen Nutzungs- und Versorgungsgrad auf, da sie gleichzeitig zur Strom- und Wärmenutzung genutzt wird.

DSC03574

Leistung

Leistung elektrisch ca. 150 kWh
Leistung thermisch ca. 116 kWh

Der erzeugte Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und reicht für ca. 250 Haushaltungen ausgehend von einem Jahresverbrauch von 4000 kWh.

Abwärmenutzung

  • Erwärmung des Gärgutes im Fermenter und Nachgärer
  • Heizen der Wohnhäuser
  • Heutrocknen
  • Schnitzeltrocknung

Mehr Infos unter Ökostrom Schweiz

Seit 2014 wird die Abluft der Biogasvorgrube durch einen Filter gereinigt. Oben im Rohr sind Düsen zur Wasserzerstäubung montiert. Durch den Nebel werden die Partikel in der Luft gebunden und setzten sich als Schlamm im unteren Bereich wieder ab, welcher dann regelmässig entfernt wird.